Kommunikation und Krise | Wie Entscheider die Wirklichkeit definieren

Kommunikation und Krise

Wie Entscheider die Wirklichkeit definieren

Meinungsbildung und -beeinflussung von Entscheidern - mit aktuellen Beispielen
Wirtschaftsprognosen fallen oft nicht eindeutig aus. Denn die vermeintlich exakte „Wirklichkeit“ der Wirtschaft beruht auf einer gemeinsamen „Konstruktion“, die maßgeblich von den Führungskräften in Unternehmen, Wissenschaft und Politik geprägt wird.

Wer sind diese Entscheider und Meinungsbildner und wie entstehen ihre Weltbilder? Mit dieser Thematik beschäftigte sich eine Ringvorlesung der Freien Universität Berlin in Kooperation mit Roland Berger Strategy Consultants, deren Beiträge in diesem Buch dokumentiert werden.

Aus dem Inhalt

Renommierte Wissenschaftler, wie Professor Ivo Hajnal oder Professor Dietmar Fink, liefern Grundlagen der Kommunikation und neueste Forschungsergebnisse zur Frage, wie Entscheider ihre Realität konstruieren.

Erfahrene Praktiker, wie Staatssekretär Matthias Machnig und der Träger des Alternativen Nobelpreises, Hermann Scheer, präsentieren Tools, Taktiken und Techniken, die den Vorgang der Meinungsbildung und -beeinflussung der Entscheider verdeutlichen.

Erfolgreiche Meinungsbildner, wie der Geschäftsführer des World Economic Forum André Schneider sowie der geschäftsführende Gesellschafter von BurdaYukom Publishing GmbH, Manfred Hasenbeck, erläutern in aktuellen Beispielen die Macht der Kommunikation und die dadurch mögliche Einflussnahme auf Meinungen und Weltbilder.